Campings Grand Sud
fôrets des Landes

Ihr Urlaub in Südfrankreich

Buchen

Der Landeswald

Es umfasst eine riesige Fläche von rund 1 Million Hektar. Ohne sie wäre die Landschaft im Südwesten Frankreichs überhaupt nicht dieselbe. Es umwirbt den Atlantik und passt sich dem Relief der Dünen an. Es wird von Hunderten von Kilometern Wander- und Radwegen durchquert. Es misst 220 km von Nord nach Süd, 130 km von Ost nach West und umfasst drei Abteilungen: Lot-et-Garonne, Gironde und diejenige, die ihm seinen Namen gegeben hat, Les Landes. Es ist daher der berühmte Landeswald, ein Muss, wenn Sie in den Landes campen gehen. Abgesehen von seinen außergewöhnlichen Dimensionen ist der Landeswald in mehrfacher Hinsicht fabelhaft. Sie möchten wissen warum? Erklärungen.

foret des landes

Westeuropas größter künstlicher Wald

Zahlen sprechen oft mehr als Worte. Mitte des 19. Jahrhunderts umfasste der Wald der Landes de Gascogne weniger als 100.000 Hektar. Heute übersteigt seine Fläche eine Million. So sehr, dass es behaupten kann, der größte Wald Westeuropas zu sein. Wie und warum hat sich diese grüne Lunge, die an die Silberküste grenzt und hauptsächlich aus Seekiefern besteht, in 150 Jahren verzehnfacht? Die Antwort liegt bei einem sehr inspirierten Ingenieur namens Chambrelent, der die gute Idee hatte, die meiste Zeit des Jahres Seekiefernsamen auf Überschwemmungsgebieten zu säen. Die Kiefern stiegen schnell und die Idee von Chambrelent begeisterte Napoleon III., Der durch die Landes ging. Der Kaiser kaufte ein großes Stück Land, um dasselbe zu tun, und 1857 wurde ein Gesetz verabschiedet, um die Gemeinden zu zwingen, dieser Initiative zu folgen. Diese Maßnahme erklärt die rasche Entwicklung dieses großen Kulturwaldes.

Fauna, Flora und sportliche Aktivitäten

Heute ist der Landeswald ein Zufluchtsort für viele Tier- und Pflanzenarten, ein endloser Ort zum Spazierengehen und ein beeindruckendes Open-Air-Multisportgebiet. Das Vorhandensein von Teichen, Torfmooren und Bächen trägt wesentlich zur Vielfalt der Flora und Fauna bei. Im Landeswald leben europäische Dachs, Wildschweine, Fasane, Hirsche, Rehe, Waldschnepfen und europäische Hasen. Neben Seekiefern können Sie unterwegs auch verschiedene Eichenarten treffen.

Von Nord nach Süd, von der Pointe de Grave bis nach Hossegor, wird der Wald von der Vélodyssée durchzogen, einem der größten Radwege Europas entlang der Atlantikküste. Mehrere andere ausgebaute und sichere Wanderwege verbinden die Strände der Silberküste oder der Landesdörfer. Der Wald hat auch viele Picknickplätze, große Seen mit Seeclubs, Fitnesspfade und Themenpfade für Familien.

Feuer, die größte Bedrohung

Dieser riesige Kiefernwald ist leider eine leichte Beute für Feuer. Die Brandgefahr ist dauerhaft, insbesondere im Sommer bei Spitzenhitze. Um diese Risiken zu begrenzen, die Ausbreitung von Flammen zu verlangsamen und schnell einzugreifen, wenn ein Brand gemeldet wird, wurden in den letzten Jahrzehnten verschiedene Maßnahmen und Infrastrukturen eingerichtet: ein Netzwerk von Firewalls, große Stauseen zur Speicherung von Wasser, Türme Beobachtung, Wege zur Erleichterung des Zugangs zu Lastwagen …

Aktualisiert

Campings Grand Sud
id neque. commodo ut ut Lorem ipsum